· 

Schule - ein besonderes Abenteuer, wenn es dunkel wird...

Endlich war er da, der Tag an dem Klasse 1 gemeinsam in der Schule übernachten sollte. Alle Kinder kamen gespannt um 18 Uhr in der Schule an. Der Klassenraum war bereits vorbereitet (vielen, vielen Dank an dieser Stelle an Sabine, die Tische, Stühle und Bänke zur Seite gestellt hatte). Schnell suchten sich alle einen gemütlichen Schlafplatz für die Nacht, danach ging es nach draußen auf den Schulhof. Hier loderte schon das Lagerfeuer und auch der Grill wartete auf seinen Einsatz. Viele Kinder stürzten sich auf die leckeren Bratwürste und schossen dann davon, um ausgiebig gemeinsam zu spielen. Manche Kinder blieben am Feuer, andere turnten oder spielten Fangen im Schulgarten und im angrenzenden Wäldchen. Später spielten wir in der Turnhalle weiter. Doch der Höhepunkt des Abends war der Besuch des alten Schulkellers. Wer würde sich trauen, den Kriechkeller zu überwinden, um am Ende des Ganges einem Totenschädel übers Gesicht zu streichen? Unglaublich aber wahr, fast alle Kinder wagten sich in die Dunkelheit. Richtig toll! Zur Belohnung gab es danach Paw-Patrol auf dem Interaktiv-Board. Alle kuschelten sich in ihre Schlafsäcke und Decken, schlickerten und genossen das gemeinsame Erlebnis. Besonders toll fanden wir, dass kein Kind so richtig Heimweh hatte. Prima! Damit kann dann unsere erste Klassenfahrt im August kommen. 

Einen ganz herzlichen Dank an dieser Stelle an die Eltern, die es so einrichten konnten, die Kinder am Freitagmorgen abzuholen. Das war ein große Hilfe, denn es war schon zu merken, dass die Kinder von dem Abenteuer ganz schön müde waren. So gingen die Erstklässler als erste Schulkinder in diesem Schuljahr in die verdienten Osterferien.